Winterrrodeln an der Felderhalde in Isny

Winterrodeln im Allgäu

Schlittenfahren ist eine Riesengaudi – für Groß und Klein. Die Auswahl an Rodelstrecken im Allgäu ist groß: ob Naturrodelbahn oder präparierte Rodelpiste, ob mit Bergbahn erreichbar oder zu Fuß, hauptsache den Berg hinunter sausen. Oft lässt sich die Rodelpartie mit einer schönen Winterwanderung oder einer gemütlichen Hütteneinkehr verbinden. Mehr lesen

Alle Winterrodeltipps

Großer Winterrodelspaß für die ganze Familie

Schlittenfahren ist eine Riesengaudi – für Groß und Klein. Die Auswahl an Rodelstrecken im Allgäu ist groß: ob Naturrodelbahn oder präparierte Rodelpiste, ob mit Bergbahn erreichbar oder zu Fuß, hauptsache den Berg hinunter sausen. Oft lässt sich die Rodelpartie mit einer schönen Winterwanderung oder einer gemütlichen Hütteneinkehr verbinden. 

Rodelbahnen mit Aussicht

Garantierten Rodelspaß verspricht die längste Naturrodelbahn im Allgäu am Breitenberg bei Pfronten. Auf insgesamt 6,5 Kilometern schlängelt sich der Wege durch den Wald ins Tal.

In Bad Hindelang gibt es für Rodelfreunde gleich drei Top-Rodelstrecken mit unterschiedlichen Längen und Gefällen. Rodler gelangen bequem mit der Hornbahn an die Bergstation, wo eine grandiose Aussicht auf das Ostrachtal und die Allgäuer Berge wartet. Die extra präparierten Rodelstrecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden haben eine Länge von jeweils 3,5 Kilometern und ein Gefälle von 14,5 bzw. 16,5 Prozent. Die Rodelbahnen in Bad Hindelang sind vom ADAC zu den sichersten Rodelbahnen in den Alpen ausgezeichnet worden.

Rodelhänge und Rodelverleih

Im Skigebiet Eschach oder an der Felderhalde in Isny gibt es für Rodler markierte Abfahrten neben den Skibergen. Am Stinesser-Lift in Fischen kann man sogar am Samstagabend bei Flutlicht Nachtrodeln. Schlitten und Rennrodel können in jedem Gebiet geliehen werden.